Die reichsten Männer der Internetbranche

Reichsten Männer Internetbranche

Das amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes ist bekannt für seine Rankinglisten der reichsten Menschen der Welt. So wurde jetzt die Milliardärs-Liste für das Jahr 2018 herausgegeben. Wie die Unternehmer zu ihrem Vermögen gekommen sind, ist dabei ganz unterschiedlich. Mit 2208 Milliardären mit einem kombinierten Kapital von 9,1 Billionen Dollar gehört 2018 zu einem Rekordjahr. Die 259 Neuankömmlinge der Liste erwirtschafteten ihren Reichtum mit den unterschiedlichsten Produkten: Vom Kinderspielzeug bis hin zum Hochzeitskleid. Dennoch ist der Internet- und Computerbereich auch im Jahr 2018 stark vertreten und ist aus der Milliardärs-Liste nicht wegzudenken. Acht der 20 reichsten Persönlichkeiten stammen aus der Internet- und Computerbranche.

#1: Jeff Bezos – 112 Milliarden Dollar – Amazon

Jeff Bezos knackte als Erster die 100-Milliarden Dollar-Marke der Rangliste. Damit löst Bezos auch in der jährlichen Rangliste Bill Gates als reichster Mensch der Welt ab. Die Thronablösung gelang Bezos durch die Aktien von Amazon. Durch diese hat sich sein Vermögen im letzten Jahr fast verdoppelt. Der 54-jährige besuchte Princeton und arbeitete als Hedge-Fond Investor bevor er sich mit Amazon befasste. Bekannt ist der Besitzer der Washington Post neben dem Versandhändler Amazon auch für sein Raumfahrtunternehmen Blue Origin. Mit Blue Origin möchte Bezos den Weltallbesuch für mehr Menschen ermöglichen.

#2: Bill Gates – 90 Milliarden Dollar – Microsoft

Der vorherige Spitzenreiter Bill Gates war auch in vergangenen Forbes-Listen geläufig. 1975 gründete er zusammen mit Paul Allen die Microsoft Corporation, die vor allem durch das Windows-Betriebssystem bekannt geworden ist. Heutzutage besitzt Gates nur noch knapp über ein Prozent von Microsoft, bleibt aber Aufsichtsratsmitglied. Mit seinem Vermögen unterstützt Gates humanitäre Projekte, die Energiewende und öffentliche Schulen. Mit seiner Frau Melinda leitet er die Bill & Melinda Gates Foundation, die größte private wohltätige Stiftung. Zusammen mit Rotary International möchte diese Stiftung unter anderem Polio ausrotten.

#5: Mark Zuckerberg – 71 Milliarden Dollar – Facebook

Auf Platz 5 findet sich Mark Zuckerberg. Bekannt durch die Social Media-Plattform Facebook, die Zuckerberg im Alter von 19 Jahren gründete. 2004 kam Zuckerberg die Idee an der Harvard-Universität: Die Gesichter und Namen von Mitkommilitonen in einem Online-Verzeichnis zusammenfügen. Im Jahr 2012 ging der Facebook-CEO mit seinem Unternehmen an die Börse und besitzt heute noch 17% der Aktien. Zuckerberg und seine Frau, Priscilla Chan, versprachen aber, 99 Prozent Ihres Anteils an Facebook im Laufe ihres Lebens abzugeben.

#10: Larry Ellison – 58,5 Milliarden Dollar – Oracle

Unter die Top 10 macht es der Gründer des Softwarekonzerns Oracle. Larry Ellison war von der Gründung bis 2014 der CEO des Unternehmens und ist heute Vorstandsvorsitzender von Oracle. Oracle bietet Unternehmenskunden Datenbanklösungen an – insbesondere das System Oracle Database. Seit 2010 gibt es auch Hardware von Oracle, durch die Übernahme von Sun Microsystems für 7.4 Milliarden Dollar. Im selben Jahr schloss sich Ellison der philanthropischen Kampagne The Giving Pledge an. So will er, wie die Milliardäre Bill Gates und Warren Buffet, einen Großteil seines Vermögens für wohltätige Zwecke zu spenden.

#12: Larry Page – 48,8 Milliarden Dollar – Google

Der Informatiker Larry Page ist seit 2015 CEO von Alphabet – dem Mutterkonzern von Google, Calico Waymo, Nest und weiteren Tochterunternehmen. Er gründetet mit Sergey Brin im Jahr 1998 zusammen Google. Der rasante Erfolg von Google lässt sich auf den Sortierungsalgorithmus PageRank (benannt nach Larry Page) zurückführen. Dieser ist für die relevante Sortierung der Suchergebnisse bei der Suchmaschine Google verantwortlich.

#13: Sergey Brin – 47,5 Milliarden Dollar – Google

Der andere Teil des Google-Gründerteams. Sergey Brin traf auf Larry Page im Studium der Computerwissenschaften an der Stanford Universität. Seit 2015 ist er der Präsident von Alphabet. Zuvor war er in der Google X Division tätig. Diese Forschungsabteilung ist bekannt für Google Moonshot oder die Google Glasses. Auch die Neuronenverbindungen des menschlichen Gehirns sollen mit dem Projekt Google Brain und Deep Mind, für die Entwicklung einer künstlichen Intelligenz, nachgeahmt werden.

#17: Ma Huateng – 45,3 Milliarden Dollar – Tencent

Der Chairman von Tencent Holdings, einem chinesischen Internetriesen. Tencent ist unter den größten Unternehmen der Welt. Tencent ist ein breitgestreutes Unternehmen: Sofortnachrichten, Social Media, Online-Werbung und Mehrspieler-Onlinespiele. Hinter dem Giganten steht auch der in Asien beliebte WeChat Sofortnachrichtendienst. Dieser hat inzwischen Zusatzfunktionen, wie etwa ein mobiles Zahlungssystem. Ma Huateng selbst hält sich selber im Hintergrund. So hält Huateng nur zwei Pressekonferenzen im Jahr. International ist er unter dem Namen Pony Ma bekannt.

#20: Jack Ma – 39 Milliarden Dollar – Alibaba

Jack Ma, ein ursprünglicher Englischlehrer, ist Mitbegründer und Vorsitzender der Alibaba Group. Mit seinem geschätzten Vermögen von 39 Milliarden Dollar fällt er noch unter die Top 20 der reichsten Menschen der Welt. Alibaba Groups ist eines der erfolgreichsten Internethandelsunternehmen und beinhaltet neben dem Online-Auktionshaus Taobao weitere Tochterfirmen aus dem Bereich Finanzdienstleistungen und Cloud-Computing. Ma hat eine Vorliebe für Comic-Figuren gibt seinen Mitarbeitern gerne Kung Fu-Spitznamen. Sein eigener Spitzname ist übrigens Feng Qingyang, benannt nach einer chinesischen Schwertkämpfer-Romanfigur.

Bildquelle: Maklay62 / pixabay.com

Kommentar hinterlassen on "Die reichsten Männer der Internetbranche"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*